Repair Day 2021

· ☕ 2 min read

Das RepairCafĂ© Hilpoltstein und Chaos-Hip haben am 16.20.2021 am Historischen Eisenhammer in EckersmĂŒhlen ihr Statement fĂŒr “mehr reparieren und weniger wegwerfen” gegeben.

Zusammen haben RepairCafĂ©s aus Roth, GeorgensgmĂŒnd und Hilpoltstein repariert und erklĂ€rt - vom Staubsauger ĂŒber CD-Spieler und Radios war alles dabei. Im Freien wurden die Besucher des Weiteren ĂŒber faire Smartphones und Druckkopfreinigung informiert.

Als kleinen Hingucker haben wir demonstriert, wie sich mit einem 3D-Drucker Ersatz- und Verschleißteile selbst herstellen lassen. Die BesucherInnen waren hier oft erstaunt, mit wie wenig Aufwand und Geldeinsatz (wenn man einen 3D-Drucker verwenden darf und keinen selber kaufen will) die richtigen Ersatzteile gedruckt werden können. Vielleicht steht bald in dem ein oder anderen Zimmer ein neuer 3D-Drucker? Hier werden aus Erwachsenen oft wieder richtige Spielkinder…

Chaos zum Löten.

Um den Spieltrieb gleich vor Ort ausleben zu können, hatten wir auch einen Tisch an dem wir einen Crashkurs zum Thema Löten angeboten.
NatĂŒrlich gab es vorher die zwei wichtigsten Hinweise zum Thema Löten:

  • Ein heißer Lötkolben sieht genauso aus wie ein kalter Lötkolben. Also immer erst die Temperaturanzeige prĂŒfen.
  • Sei kein Held. Wenn dir der Lötkolben runterfĂ€llt, lass ihn fallen, statt ihn aufzufangen.
    (FĂŒr die Helden hatten wir ein bisschen Brandsalbe im GepĂ€ck)

Angefangen von Lötbatzen schmelzen, um ein GefĂŒhl fĂŒr das schmelzende Lot zu bekommen, ĂŒber das Abisolieren, Vorverzinnen bis zum direkten verlöten.
Am Ende (und wenn die Zeit gereicht hat) konnten die Löt-Aspiranten einen kleinen, selbst gelöteten DrahtwĂŒrfel prĂ€sentieren.
Die Brandsalbe wurde ĂŒbrigens nicht benötigt. Puh.

Vielleicht sehen wir uns nÀchstes Jahr zum Repair Day 2022!

Euer etwas42


Avatar
Autor
Bastler